Ein Buch, das Herzen berührt

„Wir erkennen die Liebe nur, wenn wir geliebt werden, so wie wir selbst lieben“.

Inhaltsangabe

Das Herzenhören von Jan-Philipp Sendker

(Bild: © randomhouse.de)

Die junge Anwältin Julia Win aus New York steckt in einer persönlichen Krise, als sie zum erste Mal aus der Jugendzeit ihres vermissten Vaters hört. Hals über Kopf reist sie dafür nach Kalaw in Burma, dem heutigen Myanmar, um dessen Heimatland zu besuchen. Grund dafür ist der Fund eines 40 Jahre alten Liebesbriefs ihres Vaters an seine erste Jugendliebe. Julia ist so gerührt von seinen Zeilen, dass sie beschließt dem auf die Spur zu gehen. In Myanmar angekommen erfährt sie die Wahrheit über das Leben ihres Vaters und warum dieser seine Heimat verlassen musste um in den Vereinigten Staaten ein neues Leben anzufangen. Ein älterer Herr, den sie in einem Café in Kalaw trifft, hilft Julia bei ihrer Suche. Die New Yorkerin, überwältigt von der Magie, die in diesem Land zu spüren ist, ist so überwältigt von dessen Leben, dass sie zunächst gar nicht merkt, wie viel dieser Fremde über sie weißt. Wer ist dieser Mann und kann er ihr helfen hinter das wohl behütete Familiengeheimnis zu kommen?

Es ist die epische Geschichte einer jungen Frau, die erkennen muss, dass man nicht nur mit den Augen sehen kann, dass Entfernungen nicht mit Schritten überwindet werden und dass man Schmetterlinge an ihren Flügelschlag erkennen kann. Jan-Philipp Sendker hat mit seinem in 2002 veröffentlichten Roman „Herzenhören“ die Herzen vieler Menschen berührt. Das zum internationalen Bestseller ausgezeichnet Buch ist nicht sein einziges Werk und auch „Herzenstimmen„, die Fortsetzung zu „Herzenhören“, zeigt, wie wunderbar das Leben und Lieben sein kann.

Rezension
Als ich das erste Kapitel von „Herzenhören“ gelesen hatte, wurde mir klar, dass ich etwas ganz Besonderes aus dem Bücherregal gezogen hatte. Es hat etwas gedauert, bis ich die Zeit gefunden hatte es zu lesen, doch einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören. Die wundervolle Geschichte, die Sendker erzählt, birgt so viel Poesie und Wahrheit, dass es schon fast unheimlich ist, wenn eine dir unbekannte Person genau das beschreiben kann, was du empfindest, wenn du mit einem Menschen zusammen bist. Das Buch beschreibt die unendliche Macht, die die Liebe zu einem anderen haben kann und zeigt, dass die unbändigen Emotionen, die man einst gespürt hat und die für einen so wichtig sind, niemals aufhören zu sein.

0

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.