El Salvador: Willkürlichkeit stoppen!

In El Salvador ist das Abtreiben von Kindern gesetzlich verboten. Ausnahmen werden nicht geduldet. Ganz gleich ob das ungeborene Kind das Leben der Mutter und das eigene gefährdet, eine Frau aus einem sexuellen Missbrauch schwanger wurde, die Behörden in dem zentralamerikanischem Land kennen keine Gnade. Das Kind darf nicht abgetrieben werden. 

Ein Fall schockiert nun ganz besonders: Die 18-jährige Christina (Name hier geändert) muss nach der Fehlgeburt ihres Kindes nun für ungenaue Zeit ins Gefängnis. Frauen in El Salvador erhalten nur wenig bis gar keine sexuelle Aufklärung und auch das Anschaffen von Verhütungsmitteln ist in den meisten Fällen unmöglich. Kommt es zu einer Abtreibung müssen Mädchen und junge Frauen oft für acht Jahre ins Gefängnis. Menschen, die von diesen Taten wissen oder sogar helfen, müssen dann ebenso um ihre Freiheit bangen. Oft sehen viele Frauen aber keinen Ausweg und führen die Abtreibungen privat durch, diejenigen, die die Prozedur durchführen können bis zu 50 Jahre im Gefängnis landen.

Christina musste ins Krankenhaus gebracht werden, weil sie anfing starke Schmerzen zu fühlen. Dort angekommen sagte man ihr, dass sie wahrscheinlich eine Fehlgeburt erlitten hatte und das man sie so schnell wir möglich hatte operieren müssen. Als die Narkose aufhörte zu wirken und sie langsam begriff, wo sie sich aufhielt, waren Polizisten bereits dabei sie noch im Krankenbett liegend ins Gefängnis zu bringen. Die junge Frau sei wegen „Mordes an ihrem Kind“ verhaftet worden.

In was für einer Welt leben wir, in der Frauen nicht nur wegen Fehlgeburten knapp dem Tod entkommen, sondern dafür auch noch ins Gefängnis müssen? Reicht es nicht, dass sie ihre Kinder verlieren? Was soll ein junges Mädchen tun, das vergewaltigt und geschwängert wurde, außer das Kind zu bekommen und ihr ganzes Leben lang die Scham zu ertragen?

Die streng-katholischen Länder in Süd- und Zentralamerika sind dafür bekannt absolute Abtreibungsverbote zu legitimieren, doch drücken sie in diesem Fall nichts anderes als institutionelle Gewalt aus. Verhütungsmittel und sexuelle Aufklärung sind immer noch ein großes Tabu in diesen Ländern. Doch es wird an der Zeit, dass dieser Tyrannei und Ignoranz ein Ende gesetzt wird.

Erfahrt hier mehr darüber und macht mit bei der Online-Aktion von Amnesty International. Weil jeder Mensch es wert ist.

Video von Amnesty International über Abtreibungsverbot in El Salvador:

1+

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.